Charlotte + Boris

Eine sprachlose Braut und viele Tränen  – auch beim Bräutigam…

Standesamtliche und freie Trauung an einem Tag – gleich doppelt so aufregend! Nachdem sich Charlotte und Boris am Vormittag standesamtlich das Ja-Wort gegeben haben, mussten die beiden kurz danach schon wieder von einander getrennt werden.

Der Frisörtermin stand für Charlotte an, denn schließlich sollte sie in wenigen Stunden in einer freien Trauung ihren Boris „richtig“ heiraten.  Richtig heißt, in weiß, mit einer ganz persönlichen Zeremonie, mit Familie und den wichtigsten Freunden und Bekannten, mit Tränen, Tauben, glücklichen Menschen, gutem Essen und einer gelungenen Party! Und genauso war es!! Das Wetter spielte an diesem Samstag wunderbar mit, das beruhigte Charlotte ungemein, denn auch das hat sie akribisch geplant. Nicht umsonst ist der Hochzeitstag auf den 30.06. gefallen. Ich erinnere mich noch an unser erstes Treffen in dem sie mir erzählt hat, dass sie die Wetterberichte der letzten Jahre analysiert hat und dass es für dieses Wochenende ganz gut aussieht ;o)

So ging es nach dem Frisör zum Gut Myddlinghoven (www.gutmydlinghoven.com), wo sich alles abspielen würde und die Aufregung stieg langsam. Aber nur langsam. Zeit fürs MakeUp und noch einmal durch zu atmen. Die Ankleide wurde begleitet von Mama und Charlotte’s Trauzeugin. Geplant hatten wir noch ein kleines Interview mit Charlotte, doch mittlerweile stieg die Aufregung ins unermessliche und unsere wunderschöne Braut zitterte und brachte vor Aufregung kein Wort heraus. Wir haben richtig mitgefiebert!

Die letzten Minuten vor der Trauung verbrachte Charlotte mit ihrem Vater in der Hochzeitssuite, während die Gäste schon im Pagodenzelt Platz nahmen und den Anblick auf Boris genossen. WOW, was für ein Bräutigam!! Manche würden vielleicht sagen: mutig! …aber es war absolut extravagant und 100% passend zu Boris. Er ist sich also treu geblieben und wir haben uns gefreut, dass sich endlich ein Bräutigam traut mal was ganz besonderes an diesem ganz besonderen Tag zu tragen! So stand er vorne am Altar in einem bronze- /goldfarbenem Anzug von Archetipo (www.archetipo.com), einem Gehrock, mit geschlossenem Stehkragen im Stuart-Style und konnte es kaum erwarten bis die Soulsänger endlich anfingen „The Rose“ zu singen und somit das Startzeichen für Charlotte geben. Und endlich war es soweit. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam sie endlich, seine Charlotte… In einem wunderschönen Kleid von Sincerity (www.sinceritybridal.com) und einem dezenten Diadem im Haar sah sie aus wie eine Prinzessin! Dieser Moment berührte Boris so sehr, dass an dieser Stelle die ersten Tränen kamen und es waren nicht die letzten während dieser Trauung. Die ersten Gäste griffen nach Taschentüchern und selbst wir mussten vor Rührung tief durchatmen. Allein der live Gesang ging unter die Haut, die Geschichte der beiden und wie die zwei leben und einander lieben – das spürt man einfach! Und dies spiegelte sich in der gesamten Trauung der beiden absolut wieder!

Während unserer Filmsession nach der Trauung konnten wir dann auch unser Interview mit Charlotte beenden, die einfach nur glücklich war und über beide Ohren strahlte. Die Leidenschaft zur Musik teilen die beiden und so war auch klar, dass Musik eine große Rolle an diesem wichtigen Tag spielen würde. Während der Trauung gab es schon wunderschöne Musik, zum Sektempfang einen Saxophonisten und zur Party heizte eine tolle stimmungsvoll Band ein. Im Laufe des Abends toppte ein Highlight das andere und eine super Party mit voller Tanzfläche war der krönende Abschluss dieser wunderschönen Hochzeit von Charlotte + Boris.

no images were found

…hier noch ein paar Dienstleister, die zu diesem wunderbaren Tag beigetragen haben:

 

Eistorte: www.eisdream.de

Blumen: www.pusteblume-hilden.de

Sänger: www.worthydavis.com

Saxophonist: www.universalsax.de

comments

  • Kati

    wieder mal wunderbar….
    toller bericht und super schöne bilder…

    • Just Memories

      Ganz lieben Dank! Nach solchen ereignisreichen & emotionsvollen Tagen könnte ich seitenweise schreiben… muss mich dann selbst ein wenig bremsen ;o))

leave a reply